Für viele Menschen ist das Fotografieren heute das liebste Hobby. Durch die rasanten Entwicklungen im digitalen Bereich scheint es, als würden die meisten Kameras tatsächlich die ganze Arbeit von selbst erledigen. In der Tat sind verschwommene Bilder wegen falscher Einstellungen kaum mehr möglich. Noch dazu werden die Digitalkameras immer billiger. Wer allerdings mehr als nur „knipsen“ will, sollte doch lieber in eine hochpreisige Kamera investieren.

Technische Raffinesse

Günstige Kompaktkameras sind fast überall zu finden. Wer größtenteils bei guten Bedingungen fotografiert, erzielt mit ihnen auch durchwegs hervorragende Ergebnisse. Schwieriger wird es jedoch, wenn das Licht schwächer wird und sich die Motive vielleicht sogar bewegen. Genau hier zeigen sich die wahren Vorteile einer hochwertigen und somit auch teureren Kamera. Während günstige Modelle durch ihre vollautomatische Bedienung keinen nennenswerten Spielraum lassen, kann der erfahrene Hobbyfotograf beim besseren Modell sehr viele Einstellungen manuell vornehmen. Neben dieser Wahlmöglichkeit bestechen teure Kameras auch durch deutlich größere Bildsensoren und Objektive, was die Bildqualität enorm verbessert.

Neue Modelle und ihre Besonderheiten

Aus der Palette der neuen Modelle finden Sie hier drei Kameras im Überblick:

Samsung NX1000

Diese Designkamera ist mit Wechselobjektiven und Wi-Fi-Funktion ausgestattet. Mit dem Sensor im APS-C-Format und 20 Megapixeln sind scharfe Bilder beinahe selbstverständlich. Die Kamera ist in schwarzer und weißer Farbe erhältlich.

Olympus OM-D

Wer Olympus schätzt, wird mit diesem Modell seine wahre Freude haben. Dafür sorgen neben der bewährten Qualität ein 5-Achsen-System zur Bildstabilisierung, ein elektronischer Sucher und ein 16,1 Megapixel Live-MOS-Sensor. Zu dem bereits vorhandenen 50 mm Objektiv werden sich in naher Zukunft auch zwei weitere gesellen: An Objektiven mit 60 mm und 75 mm wird bereits gearbeitet.

Pentax Optio WG2

Diese Kamera ist etwas günstiger, kann aber mit einem stoßfesten Gehäuse, Druck- und Wasserfestigkeit und großer Kälteresistenz punkten. Auch technisch ist dieses Modell für Abenteurer perfekt geeignet. 16 Megapixel, 5-fach optischer Zoom, Weitwinkel und Full HD Video Funktion lassen kaum Wünsche offen.

Wenn es ein bisschen mehr sein darf

Die Entscheidung für eine höhere Preisklasse dürfte bei Kameras nicht allzu schwer fallen. Immerhin soll das gute Stück viele Jahre lang seine Dienste tun. Wer dennoch nicht ganz sicher ist, sollte unbedingt weitere Informationen zum Thema Digitalkameras einholen und alle Argumente sorgfältig gegeneinander abwägen. Aktuelle Testberichte, die Sie im Internet finden können, geben regelmäßig Aufschluss über die besten und neuesten Modelle und deren Vorzüge.

Img.: interklicks – Fotolia

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.