Wer gerne fotografiert, kommt an einer Spiegelreflexkamera kaum noch vorbei. Diese Geräte bieten hervorragende Bilder, die anschließend am Computer professionell bearbeitet werden können. Zu Weihnachten sind die modernen Kameras deshalb auch ein gern gesehen Geschenk. Damit Sie wissen, zu welchem Modell Sie greifen sollen, erfahren Sie hier mehr darüber, was Sie beim Kauf einer Spiegelreflexkamera beachten sollten.

Welcher Hersteller baut am besten?

Spiegelreflexkameras werden von allen großen Herstellern angeboten und sind in mehreren Preisklassen erhältlich. Aus diesem Grund sollte man sich vor dem Kauf gründlich informieren. Eine Vielzahl an Spiegelreflexkameras verschiedener Markenhersteller im Test haben ergeben, dass folgende Hersteller gut abschneiden:
– Sony
– Nikon
Canon
– Pentax
– Olympus
Beim Verbraucher genießen Nikon und Canon den besten Ruf. Allerdings zeichnen aktuelle Produktvergleiche ein anderes Bild. So wurde die Sony Alpha SLT-A65V in mehreren Testberichten als Sieger gekrönt.

Wer eine Spiegelreflexkamera kauft, sollte deshalb einige grundlegende Dinge beachten. In vielen Fällen wird nur der Body angeboten, das heißt die Kamera ohne Objektiv. Zum Fotografieren ist dieses allerdings erforderlich. Für einen Neuling ist es zu empfehlen, ein einfaches Standardobjektiv zu wählen. Wenn es sich um einen fortgeschrittenen Fotografen handelt, dürfen Weitwinkel- und Telezoomobjektiv im Weihnachtspaket nicht fehlen.

Welche Modelle sind zu empfehlen?

Für welche Kamera Sie sich letztendlich entscheiden, hängt natürlich davon ab, wie viel Sie ausgeben wollen und für welche Einsatzzwecke Sie Ihre Kamera benötigen.

Dennoch gibt es ein paar Modelle, mit denen auch ambitionierte Hobbyfotografen nichts verkehrt machen können. Wer knapp 1.000 Euro oder weniger ausgeben möchte, findet in den bereits erwähnten Sony Alpha SLT-A65V und Nikon D7000 gute Begleiter. Die Canon EOS 60D stellt ebenfalls eine gute Wahl dar. Weiter unten folgen die Pentax K-5 und die Canon EOS 500D. Für sehr gehobene Ansprüche sind die Canon EOS 5D oder die Nikon D4 zu empfehlen, was sich dann aber auch im Preis widerspiegelt.

Eine Spiegelreflexkamera zu Weihnachten

Gerade zu Weihnachten können Kunden besondere Schnäppchen landen. Denn bei speziellen Kits sind Objektive zu vergünstigten Preisen enthalten. Eine Spiegelreflexkamera ist eine teure Anschaffung, die genau überlegt werden sollte. Für einen Anfänger ist ein Modell zu empfehlen, das die 1.000 Euro-Grenze nicht überschreiten sollte. Wer sich im Vorfeld aber über die verschiedenen Modelle ausführlich informiert, fährt in jedem Fall am besten.

Image – Macro – Fotolia

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.