nikon d3200 spiegelreflex digitalkamera foto nikonDa kann es einem schon in den Fingern jucken… Die neue Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera bringt in der Einsteigerklasse eine Profi-Auflösung. Mit 24 Megapixeln hat der Bildsensor so viel wie Fotoapparate, die gut 400 Euro mehr kosten. Ob sich der Kauf lohnt, darüber berichtet Digital Kamera Vergleiche.

Die Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera wiegt 510 Gramm und hat ein Kunststoff-Gehäuse. Als klassische D-SLR hat sie einen optischen Sucher, der allerdings lediglich 95 Prozent Sichtfeld bietet. Wer mehr möchte, für den hat der Hersteller auf der Rückseite der 9,6 Zentimeter dicken Digicam ein hochwertiges Display mit einer Auflösung von 921000 Pixeln installiert. Es ist allerdings weder schwenk- noch klappbar. Wer schon Nikon-Objektive hat, sollte aufpassen: Die Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera hat keinen Zoom-Motor eingebaut, sondern vertraut auf Optiken, die das schon mitbringen. Außerdem wird auch die Bildstabilisierung auf das Objektiv als Aufgabe abgegeben.

Die Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera – die Bildqualität

Der hoch aufgelöste Bildsensor zeigt sein gutes bei der Auflösung – also bei den Details, die wirklich auf dem Foto abgebildet werden. Allerdings ist die Abbildungsqualität nicht so gut, denn ab ISO 800 ist das Bildrauschen deutlich zu erkennen – in der Original-Größe des Bildes. Für Fotoabzüge bis DIN A3 ist das aber auch bei ISO 3200 kaum zu erkennen. Dafür kostet der große Bildsensor natürlich auch Speicherkapazität zur Verarbeitung der Daten. Das beschränkt die Schnappschusstauglichkeit, denn der Autofokus ist mit über 0,5 Sekunden bei guten Lichtverhältnissen zu langsam. Setzt man den Monitor zur Bildkontrolle ein, dauert es sogar 1,5 Sekunden, bis das Motiv im Fotoapparat ist.

Einiges anschließbar – die Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera

Nicht nur durch den Blitzschuh bieten sich bei der D-SLR diverse Anschlussmöglichkeiten: Hier kann ein GPS-Empfänger aufgesteckt werden oder ein Stereo-Mikrofon, um das eingebaute Mono-Mikrofon zu ersetzen. Auch ein WLAN-Anschluss ist möglich. Beim Video gibt es natürlich Full HD, wobei der Autofocus etwas ruckelig kontinuierlich scharfstellt.

Urteil über die Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera

Mit einer guten Bildqualität kann die Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera im Einsteigerbereich sicherlich punkten. Die Auslöseverzögerung ist aber langsam und macht den Preisunterschied zu den Profi-Bodys mit aus.

Pluspunkte
hoch aufgelöstes Display
sehr gute Detailwiedergabe
wenig Bildrauschen

Minuspunkte
langsame Auslöseverzögerung
kein eingebautes Stereo-Mikro für Video

Technische Daten

  • Hersteller/Modell: Nikon D3200 Spiegelreflex Digitalkamera
  • Auflösung: 24 Megapixel
  • Sensor: C-MOS Größe: 23,3 x 15,4 mm
  • Objektiv/Zoom: –
  • Display: 3 Zoll Diagonale TFT, 920000 Pixel
  • Sucher: ja
  • Bildstabilisator: –
  • Speicher intern/extern: k.A./SD; SDHC, SDXC
  • Dateiformate: JPG, RAW
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1920 x 1080 pixel/30 fps
  • ISO-Empfindlichkeit: 100 – 12800
  • Stromversorgung: Li-Ion Akku
  • Sonderfunktionen: Programmautomatik, Live View, Portrait, Blenden- und Zeitautomatik, manuelle Einstellungen, Anschluss für Stereo Mikro
  • Abmessungen (B x H x T): 96 x 125 x 76,5 mm
  • Gewicht: ca. 505 g brutto/li>

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.