Olympus PEN E-P5 Auch wenn Smartphone-Kameras fortlaufend besser werden, reicht die Bildqualität, die sie bieten, in der Regel noch nicht einmal ansatzweise an die einer Systemkamera heran. Außerdem kommt beim Fotografieren mit einem Smartphone einfach nicht das typische Feeling, das Sie haben, wenn Sie eine richtige Kamera in der Hand halten heran. Das sind aber nicht die einzigen Punkte, die dafür sprechen, dass Sie sich als passionierter Fotograf die Systemkamera PEN E-PS aus dem Hause Olympus näher ansehen sollten.

Modernste Technik in zeitlosem Gewand

Der namhafte Hersteller Olympus hat seiner neuen Systemkamera ein geradezu zeitlos klassisches Design verpasst, wodurch sich die angenehm handliche PEN E-P5 optisch deutlich von anderen Kameras, deren Aussehen allzu oft geradezu bemüht wirkt, abhebt. Unter der altbewährten Hülle, die übrigens einen absolut hochwertigen und ausgesprochen robusten Eindruck hinterlässt, verbirgt sich aber selbstverständlich modernste Technik. So ist in die PEN E-P5 zum Beispiel WLAN integriert, sodass Sie Ihre Fotos direkt ins Internet hochladen oder ohne Kabel auf Ihren PC zu Hause übertragen können. Außerdem verfügt die Olympus PEN E-P5 über ein hochmodernes Display, das klappbar ist und mit einer knackscharfen Darstellung punkten kann. Darüber hinaus kann die PEN E-P5 durch ein gut durchdachtes Bedienkonzept mit vielen stimmigen Voreinstellungen und zahllosen manuellen Einstellmöglichkeiten überzeugen kann.

Gut, aber nicht perfekt

Bei allem Lob muss leider auch ein wenig Kritik geübt werden. Ein Manko ist, dass der Hersteller bei ihr auf einen Sucher verzichtet hat. Dieser Verzicht schmälert nicht nur dem typischen “Fotografier-Feeling”. Er schadet auch der ansonsten angenehm klassischen Optik. Schwerwiegender ist aber, dass ein Sucher zumindest je nach Perspektive, aus der Sie fotografieren, oder dem vorherrschendem Lichtverhältnis hilfreich sein könnte. Doch da sich das klappbare Display der PEN E-P5 flexibel ausrichten lässt, ist der Verzicht auf einen Sucher letztendlich verschmerzbar. Weniger gut ist, dass Fotos und vor allem Videos, die bei schlechten Lichtverhältnissen aufgenommen werden, gerne einen leichten Blaustich aufweisen. Ein weiterer Kritikpunkt, den Sie aber an sich getrost vernachlässigen können, ist die etwas großgeratene Tragegurtöse, die je nachdem, wie Sie die PEN E-P5 halten, durchaus stören könnte.

Fazit

Die Olympus PEN E-P5 ist eine durchweg gelungene Systemkamera, mit der gestochen scharfe und sehr detailreiche Fotos mit lebendigen Farben möglich sind. Zwar gibt es kleinere Kritikpunkte, die den Gesamteindruck aber kaum schmälern. Folglich kann die angenehm handliche PEN E-P5 mit ihrer wohltuend unaufgeregten Optik bedenkenlos empfohlen werden.

Das Artikelfoto stammt aus dem Pressebereich von http://www.olympus.de/

Kommentare sind geschlossen.