Hasselblad_X1DMittelformatkameras sind in der Regel derart groß und schwer, dass ihre Einsatzmöglichkeiten doch sehr eingeschränkt sind. Grund dafür ist in erster Linie ihr sogenannter Spiegelkasten, dessen Größe und Gewicht normalerweise in direkter Relation zum Sensorformat stehen. Da Hasselblad bei der neuen X1D aber auf besagten Spiegelkasten verzichtet, können passionierte Fotografen nunmehr auch überall dort eine Mittelformatkamera nutzen, wo es zuvor aufgrund der Größe und des Gewichts schlichtweg undenkbar schien.

 

Weniger Gewicht für mehr Spaß am Fotografieren

 

Die neue Hasselblad X1D wird von passionierten Enthusiasten und versierten Experten schon jetzt gerne als das federleichte Schwergewicht unter den Mittelformatkameras gehandelt. Gemeint ist damit ganz offensichtlich, dass die Hasselblad X1D trotz ihres unfassbar leichten Gewichts von nur 725 Gramm durch ihre technischen Spezifikationen selbst mit deutlich teureren und vor allem spürbar schwereren sowie sichtbar größeren Mittelformatkameras spielend mithalten kann. So löst zum Beispiel ihr 43,8 x 32,9 mm großer CMOS-Sensor mit 50 Megapixeln auf, was für eine Mittelformatkamera dieser Preisklasse ein ganz hervorragender Wert ist.

 

Die technischen Spezifikationen der Mittelformatkamerarevolution im Überblick

 

Es stimmt, dass es auch nochmals kleinere Vollformatkameras gibt, deren Sensoren ebenfalls mit 50 Megapixeln auflösen. Allerdings kann die Hasselblad X1D darüber hinaus mit einem extrem hohen Dynamikumfang glänzen.

  • Der renommierte Hersteller verspricht gleich 14 Blendenstufen.
  • Zudem kann die handlich kleine Mittelformatkamera aus dem Hause Hasselblad mit einem beeindruckenden ISO-Spektrum punkten, das laut Herstellerangaben von 100 bis 25.000 reicht.
  • Die insgesamt 8.272 x 6.200 Pixel der Hasselblad X1D haben eine Größe von 5,3 x 5,3 Mikrometer.
  • Der 7,5 Zentimeter große Touchscreen mit seinen insgesamt 920.000 Pixeln ist besonders hochauflösend.

 

Ein kompaktes Gehäuse, das ebenso schön wie zweckmäßig und robust ist

 

In Bezug auf das optisch ansprechende Gehäuse der Hasselblad X1D ist zunächst anzumerken, dass es mit Abmessungen von 15 x 10 x 7 cm extrem kompakt ausfällt. Das stilvoll elegante Gehäuse aus gefrästem Aluminium bietet hervorragenden Schutz gegen Staub und Spritzwasser. Weiteres Lob verdient das absolut hochwertig verarbeitete Gehäuse für seinen ergonomisch geformten Handgriff, der in Relation zur Gesamtgröße der Hasselblad X1D gesehen ungewöhnlich groß ausfällt und somit besonders gut in der Hand liegt.

Foto: Pressefoto hasselblad.com

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.