Ricoh Pentax K-3 Prestige EditionExperten im Bereich der digitalen Fotografie sind sich darin einig, dass die Pentax K-3 von Ricoh mindestens in den Top 5 der besten DSLR-Kameras rangiert. Das weiß natürlich auch der Hersteller selbst, welcher die Spiegelreflexkamera nun in einer limitierten Sonderedition auf den Markt bringen will.




Technisch bleibt alles beim Alten

Die Pentax K-3 Prestige Edition empfiehlt sich Ihnen nicht unbedingt, wenn Sie schon die “einfache” K-3 besitzen. Dafür ist sie technisch einfach zu identisch, wobei es sich ohne Frage auch hier um ein absolutes Top-Gerät handelt. Schon auf den ersten Blick fällt die Sonderedition durch die Farbgebung „Gunmetal Grey“ (Waffenstahlgrau) auf, die Gehäuse und Haltegriff veredelt. Das Innenleben wurde allerdings nicht überarbeitet. Auch hier profitieren Sie von seinem APS-C-Sensor mit 24 Megapixel, der allerdings ohne Tiefpassfilter arbeitet. Dafür setzt Ricoh aber auf eine Bildstabilisierung mit Moiré-Kompensation inklusive Tiefpassfiltersimulation. Ein SAFOX XI Autofokussystem mit 27 Messfeldern für ein angenehmes- aber nicht gerade schnelles arbeiten.

Extrem gut verarbeitet aber mit kleinen Schwächen

Natürlich gibt es schlechtere Werte als eine Aufnahmefrequenz von 8,3 Bildern pro Sekunde, doch im Bereich der Spitzen-DSLRs gibt es auch flottere Systeme. Gelistet wird die Pentax K-3 mit maximal ISO 51200. Dabei stellt sich aber schon ab ISO 1600 ein leichtes Bildrauschen ein. Umso überzeugender ist das Gehäuse, welches resistent gegen Staub und Feuchtigkeit ist. Ganze 92 Dichtungen hat Ricoh verbaut, um das technische Innenleben dauerhaft zu schützen. Das Magnesiumgehäuse ist so robust, dass es selbst Stöße locker wegsteckt, was besonders Outdoor-Fotografen begeistern sollte. Durchweg positiv stellt sich das 3,2 Zoll große Display vor, welches dank 1.037.000 Bildpunkten gestochen scharfe Anzeigen liefert.

Für Sammler und Upgrader

Sollten Sie sich die Pentax K-3 Prestige Edition sichern wollen, ist Eile geboten. Die aufpolierte K-3 in Waffenstahlgrau wird nur in 2.000-facher Ausführung verkauft, was besonders Sammler schnell auf den Plan rufen dürfte. Für knapp 1.300 Euro bekommen Sie leider kein Objektiv mitgeliefert, dafür aber ein Batteriegriff (D-BG5), zwei Akkus (D-LI90) und einen schicken Tragegurt.


Artikelbild: Pentax

Kommentare sind geschlossen.