Lumix Digitalkameras DMC-FZ150 Foto: PanasonicWer nur auf die Auflösung einer Kamera guckt, kann schnell schiefliegen. Bestes Beispiel: Die neue Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera. Im Vergleich zum Vorgänger wurde die Auflösung reduziert. Ob das zur Verbesserung der Fotoqualität führt, darüber berichtet Digital Kamera Vergleiche.

Der Vorgänger, die DMC-FZ 100, hatte als Super-Zoom-Kamera zwar ganz gute Noten im Test, aber die Bildqualität des 14 Megapixel C-MOS-Sensors konnte nicht überzeugen. Also hat Panasonic im neuen Top-Modell die Auflösung verringert. Die Folge: Mit der Möglichkeit, bis zu 12 Serienbilder pro Sekunde zu schießen, erweist sich die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera bei den Bridge-Kameras auch für Sportfotos von der Theorie her tauglich. Da ist nur noch das Autofocus im Wege, welches im Serienbildmodus aber noch 5,5 Fotos pro Sekunde erlaubt.

Die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera – sehr gut im Test

Die Kollegen von chip konnten die neue Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera schon testen und vergaben die Gesamtnote von 1,4. Dank auch des neuen Bildsensors, der weniger Rauschen verursucht und dennoch eine höhere Auflösung bringt. Insgesamt präsentiert sich die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera also schnell und auch für Sportfotos geeignet. Vor allem, weil der Brennweitenumfang von 25-600 Millimeter eine extrem gute Telebrennweite bietet, die auch vom eingebauten optischen Bildstabilisator wirksam bei der Verwackelungs-Reduktion unterstützt wird. Ein Ausstattungsplus dürfte auch der dreh- und schwenkbare Monitor sein, der mit 460000 Pixeln auch eine gute Auflösung bietet.

Gute Videos – die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera

Auch bei den Filmen kann die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera überzeugen: Die Ergebnisse sind stimmig, der optische Zoom kann eingesetzt werden – und die Geräusche stören auch kaum. Apropos Zoom: Die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera ist mit einem zweiten Einstellhebel neben dem Objektiv ausgestattet, und so kann der Nutzer die Brennweite einfach verändern – auch, falls er den elektronischen Sucher nutzen möchte.

Urteil über die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera

Mit einer guten Bildqualität und einer schnellen Auslöseverzögerung bei Serienbildern ist die Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera insgesamt gelungen. Könnte auch für Action-Fotos eingesetzt werden.

Pluspunkte
Schnelle Serienbilder
dreh- und klappbarer Monitor
elektronischer Sucher
Blitzschuh
RAW-Bilder
gute Fotoqualität

Minuspunkte
510 Gramm schwer

Technische Daten

  • Hersteller/Modell: Panasonic Lumix DMC-FZ150 Digitalkamera
  • Auflösung: 12,1 Megapixel
  • Sensor: C-MOS, Größe: 1/2,3 Zoll
  • Objektiv/Zoom: 24fach, 25-600 mm, f2.8
  • Display: 3 Zoll Diagonale TFT, 460000 Pixel, dreh- und schwenkbar
  • Sucher: ja, elektronisch
  • Bildstabilisator: optisch
  • Speicher intern/extern: 70 MB/SD; SDHC, SDHX
  • Dateiformate: JPG, RAW
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1920 x 1080 Pixel/25 fps/50i AVCHD
  • ISO-Empfindlichkeit: 100 – 3200
  • Stromversorgung: Li-Ion Akku
  • Sonderfunktionen: Stereo-Mikro, Live View, 12 Serienbilder pro Sekunde, Blenden-, Zeitautomatik, manuelle Einstellungen, Belichtungsreihen-Automatik, 3D-Fotos, Video-Motivprogramme
  • Abmessungen (B x H x T): –
  • Gewicht: –

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.