Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera (Foto: Panasonic)Sie suchen eine ganz kleine Kamera, die man ohne schlechtes Gewissen und Angst vor Beschädigung in die Hosentasche stecken kann? Die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera ist solch ein Gerät mit seinem vierfachen optischen Zoom, welches nach dem Ausschalten hinter einer Abdeckung verschwindet – im 19 Millimeter flachen Gehäuse. Digital Kamera Vergleiche stellt die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera vor.

Dieser Flachmann von Fotoapparat ist mit allem ausgestattet, was man für gute Fotos benötigt: Ein Bildsensor mit 12 Megapixel, ein vierfaches optisches Zoom, welches allerdings nicht den Weitwinkel-Bereich abdeckt, sondern mit 35 Millimeter als kleinste Brennweite bis 140 Millimeter Telebrennweite versucht, den normalen Fotografie-Bedarf abzudecken. Dazu kommt der optische Bildstabilisator und ein 2,7 Zoll großer Monitor, der komplett ins Gehäuse eingelassen ist.

Die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera – solide

Und mit ihrem Gehäuse aus Metall und Kunststoff ist die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera auch so solide, wie das Design verspricht. Und im Test kann der Flachmann-Fotoapparat auch eine ganz gute Leistung hinlegen: Das Autofocus sei ziemlich schnell, so netzwelt, während das Zoom des Objektivs etwas Zeit braucht. Das Bildrauschen der Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera hält sich im Rahmen und ist ab 400 ISO “leicht spürbar”, so die Tester. Die Fotos der Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera sind aber insgesamt “gut”, so Stiftung Warentest, die die Note von 2,7 an diesen Fotoapparat vergab. Besonders die Details werden nicht weggebügelt.

Farbschwäche bei Videos – die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera

Im Filmbereich – auch wichtig für kompakte Digitalkameras – leistet sich die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera einige Schwächen: Zwar werden die Filme in HD aufgenommen, aber dabei ist ein leichtes Bildrauschen zu verzeichnen. Auch das Mikrofon, so netzwelt, sei schwach. Dafür hat die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera 25 Motivprogramme, und wer möchte, kann neben der Belichtungskorrektur auch die ISO-Zahl per Hand begrenzen, um das Bildrauschen zu vermeiden.

Urteil über die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera

Klein, kompakt, solide: Die Panasonic Lumix DMC-FP1 Digitalkamera ist ein Fotoapparat, den man locker in die Hosentasche stecken kann. Dafür ist die Bildqualität gut genug für Einsteiger oder die Zweitkamera.

Technische Daten der Panasonic Lumix DMC-FTP1 Digitalkamera

  • Hersteller: Panasonic
  • Modell: DMC-FP 1
  • Auflösung: 12 Megapixel
  • Sensor: CCD, Größe:1/2,33 Zoll
  • Objektiv/Zoom: 4,6 fach optisch, 35 – 140 mm
  • Display: 2,7 Zoll Diagonale TFT, 230000 Pixel
  • Sucher: kein
  • Bildstabilisator: optisch
  • Speicher intern/extern:40 MB/SD; SDHC, SDHX
  • Dateiformate: JPG
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1280 x 720 Pixel/25 fps
  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku
  • Sonderfunktionen: Motivprogramme, Gesichtserkennung, 1,8 Serienbilder pro Sek, 5 Blitze in Serie
  • Abmessungen (B x H x T): 99 x 59 x 19mm
  • Gewicht: ca. 121 g ohne Akku
  • Mehr von Panasonic Digitalkameras

Kommentare sind geschlossen.