Canon PowerShot G16Handykameras werden immer besser – mittlerweile können damit jederzeit und allerorts schnell brauchbare Schnappschüsse gemacht werden. Um besondere Momente für immer festzuhalten oder Fotos in beeindruckender Qualität zu schießen, brauchen Sie aber immer noch eine richtige Kompaktkamera, die höheren Ansprüchen gerecht wird. Eine solche Kamera ist die Canon PowerShot G16.

Allgemeine Informationen zur Canon PowerShot G16

Die PowerShot G16 ist das direkte Folgemodell der beliebten G15 und somit Canons neues Flaggschiff unter den Kompaktkameras des gehobenen Preissegments. Obwohl der Begriff Kompaktkamera wie schon beim Vorgänger, dem die G16 extrem ähnlich sieht, aufgrund des durchaus stolzen Gewichts von 356 g nur bedingt zutreffen mag. Allerdings liegt die G16 dank ihrer geringen Größe sehr gut in der Hand, sodass man selbst bei hohen Zoomeinstellungen auch ohne Stativ Bilder schießen kann, die nicht verwackeln. Ungeachtet dessen ist das Gewicht vor allem dem hochwertigen Gehäuse aus Metall und widerstandsfähigem Kunststoff geschuldet und muss somit als klarer Vorteil gesehen werden. Wie beim Vorgänger verzichtete Canon bei der G16 ganz bewusst auf einen Touchscreen, was auf Anhieb vielleicht nicht ganz zeitgemäß erscheint. Wenn Sie aber den optischen Sucher verwenden, der übrigens über einen Dioptrienausgleich verfügt, werden Sie es zu schätzen wissen, dass Sie alle Kameraeinstellungen direkt über klassische Wahlräder und Knöpfe vornehmen können. In Bezug auf die Bedienknöpfe ist noch anzumerken, dass die Canon PowerShot G16 eine frei belegbare Direktwahltaste besitzt.

Die größten Neuerungen der Canon PowerShot G16

Ein Sprichwort sagt, dass Kleider Leute machen. Bei der Canon PowerShot G16 kommt es aber eher auf die inneren Werte an, wenngleich ihr formschönes Chassis aus hochwertigen Materialen durchaus ein Blickfang ist. Zum Innenleben gehört auf jeden Fall der hochmoderne DIGIC 6-Prozessor, der viel leistungsfähiger ist als der Prozessor des Vorgängermodells. Darüber hinaus ist die G16 dank ihrer WiFi-Funktion, mit der Bilder sofort auf das Tablet oder Smartphone sowie auf den Computer und in soziale Netzwerke übertragen werden können, eine echte Social-Media-Kamera. Für die direkte Übertragung auf einen PC oder die Bilddarstellung am TV-Gerät verfügt die G16 noch über USB und HDMi. Ein besonderes Highlight der G16 ist aber die sogenannte HDR-Funktion, durch die Fotos selbst bei schlechten Lichtverhältnissen stets optimal ausgeleuchtet und dementsprechend detailreich werden. Weitere Erwähnung verdient unter anderem die Superzeitlupen-Movie-Funktion, mit der Videoaufnahmen zeitlich problemlos auf das Vier- bis Achtfache gestreckt werden können.

Fazit

Die durchweg gelungene Canon PowerShot G16 ist ein würdiger Thronfolger, zumal sie mehr Stärken aufweist, als an dieser Stelle auch nur ansatzweise hätten genannt werden können. Ihr größter Pluspunkt ist allerdings, dass sie mit ihren zahllosen Grundeinstellungen und manuellen Einstellmöglichen für Einsteiger und erfahrene Fotografen gleichermaßen geeignet ist.

Das Artikelfoto stammt aus dem Pressebereich von Canon (http://www.canon.de/About_Us/Press_Centre/)

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.