Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera foto fujifilmEin Schnäppchen, was die Urlaubskasse schont und dennoch einen guten Leistungsumfang bietet? Bei den Fotoapparaten kommt da Fujifilm mit der AX300 Digitalkamera. Digital Kamera Vergleiche nennt die Vor- und die Nachteile dieses Digicam Discount-Angebots.

Die Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera ist ein Einsteigermodell, was es für um die 60 Euro derzeit zu kaufen gibt. Dafür gibts an Gegenwert einen Fotoapparat, der mit einem 5fachen optischen Zoom ein Mehr an Möglichkeiten bietet. Leider ist die kleinste Brennweite 33 Millimeter, was kein echtes Weitwinkel ist. Dafür beträgt die längste Brennweite 165 Millimeter – und die größte fotografische Blende ist f3.3. Dabei dürfte die Fotoqualität für normale Abzüge ausreichend sein. Leider wird als Verwackelungsschutz nur der digitale Bildstabilisator eingesetzt. Bei der Fujifilm AV 200 führte diese Bauweise mit dem 14 Megapixel Bildsensor allerdings schon bei einer Lichtstärke von ISO 100 zu Bildrauschen. Wie soll das erst werden, wenn der Bildstabilisator die Lichtempfindlichkeit automatisch hochstellt?

Die Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera – gute Ausstattung

Ein ähnlicher Effekt dürfte also auch bei der Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera zu erwarten sein. Diese Bildstörungen werden besonders auffällig, wenn man Aussschnitte des Fotos am Computer vergrößert. Gut sind die sonstigen Funktionen der Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera: Sie hat eine Gesichtserkennung, mit der in einem Gruppenbild die optimale Schärfe anhand einzelner Personen optimiert wird. Will man im Macro-Modus fotografieren, kann man mit dem Objektiv bis zu 10 Zentimeter ans Motiv herangehen. Gespart wurde am internen Speicher, denn der ist bei der Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera nicht vorhanden. Ohne SD-Karte kann man also kein Foto machen. Aber das ist verzeihlich.

HD Filme – die Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera

Als Einsteigerkamera sorgt der rund 2,8 cm tiefe Fotoapparat natürlich mit der Auto-Funktion dafür, dass die Belichtungs- und Blendenparameter bestmöglich an die vorhandene Situation angepasst wird. Per Hand kann man noch den “Smile Shot” einstellen. Dann löst die Kamera aus, wenn das Motiv lächelt. Gut ist auch der Panorama-Assistent, der Rundumsichten mit einem Schwenk über die Szenerie erstellt. Beim Video setzt die Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera auf 1280 x 720 Pixeln, dabei kann auch das optische Zoom eingesetzt werden. Beim Ran- oder Rauszoomen wird das Mono-Mikro abgestellt, damit man keine Motorgeräusche auf dem Clip hat.

Eindruck von der Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera

Ein gut ausgestattetes Einsteigermodell zum günstigen Preis. Aber ohne echtes Weitwinkel.

Technische Daten der Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera

  • Hersteller/Modell: Fujifilm Finepix AX300 Digitalkamera
  • Auflösung: 14 Megapixel
  • Sensor: CCD, Größe: 1/2,3 Zoll
  • Objektiv/Zoom: 5fach, 33-165 mm, f3.3
  • Display: 2,7 Zoll Diagonale , 230000 Pixel
  • Sucher: kein
  • Bildstabilisator: digital
  • Speicher intern/extern:SD, SDHC
  • Dateiformate: JPG
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1280 x 720 Pixel/30 fps
  • ISO-Empfindlichkeit: 100 – 1600
  • Stromversorgung: AA Batterien
  • Sonderfunktionen: Live View, Motivprogramme, Gesichtserkennung, 1,2 Serienbilder pro Sekunde, Panorama
  • Abmessungen (B x H x T): 93 (B) × 60 (H) × 28 (T) mm
  • Gewicht: ca. 119 g

Kommentare sind geschlossen.