Samsung Galaxy NX Versierte Profis und ambitionierte Amateure tendieren für gewöhnlich zu einer richtigen Spiegelreflexkameras. Die neue Samsung Galaxy NX beweist aber auf mehr als beeindruckende Art und Weise, dass sich auch mit einer angenehm kompakten Systemkamera Bilder von herausragender Qualität schießen lassen. Wobei anzumerken ist, dass die gebotene Bildqualität bei Weitem nicht der einzige Grund ist, warum das neue Top-Modell unter den Kompaktkameras aus dem Hause Samsung Einsteigern, Fortgeschrittenen und Profis bedenkenlos empfohlen werden darf.

Ein neuer Ansatz, der Schule machen könnte!

Hinter dem Namen Samsung Galaxy NX könnte man ein Smartphone vermuten. Wenn man sich zudem noch die technischen Spezifikationen ansieht, könnte aus der Vermutung beinahe Gewissheit werden, da die Samsung Galaxy NX nicht nur über einen 1,6 Gigahertz schnellen Quad-Core-Prozessor und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher, sondern zudem noch über das von Smartphones und Tablet-PCs bekannte Betriebssystem Android 4.2 Jelly Bean verfügt. Demzufolge ist es nicht weiter verwunderlich, dass sich mit der Samsung Galaxy NX dank entsprechender Apps Bilder bearbeiten lassen, ohne dass sie dafür extra auf einen Computer übertragen werden müssten. Außerdem unterstützt die kompakte Systemkamera von Samsung neben WLAN noch den neuen Mobilfunkstandard LTE, sodass sich die Bilder direkt von der Kamera aus ins Internet hochladen lassen. Wenngleich Sie mit der Samsung Galaxy NX zwar nicht telefonieren können, überflügelt sie in ihrer Kerndisziplin nicht bloß jede Handykamera, sondern sogar so manche teure Spiegelreflexkamera.

Klein, aber oho!

Die vielen Zusatzfunktionen, die man normalerweise eher von einem Smartphone her kennt, sind zweifelsohne sehr praktisch. Bei einer Kamera sind in erster Linie aber die gebotene Bildqualität und die Bedienbarkeit ausschlaggebend. Und in diesen beiden Punkten überzeugt die Samsung Galaxy NX vollends. So begeistert die handliche Systemkamera selbst bei schlechten Lichtverhältnissen mit sehr detaillierten und gestochen scharfen Fotos mit stimmigen Farben und hervorragenden Kontrastwerten. In Hinsicht auf die geradezu intuitive Bedienung, die übrigens nicht nur über den mit 12,1 Zentimetern ungewöhnlich großen Touchscreen und ein fein nuanciert justierbares Bedienrad, sondern sogar per Spracheingabe erfolgen kann, muss lobend angemerkt werden, dass die Menüführung der Samsung Galaxy NX sehr durchdacht ist. Zudem bietet sie viele Grundeinstellungen, die vor allem Anfänger zu schätzen wissen dürften.

Fazit

Die Samsung Galaxy NX ist eine durchweg gelungene Systemkamera, die neben angenehm kompakten Ausmaßen und einem fairen Preis vor allem durch eine herausragend gute Bildqualität, eine geradezu intuitive Bedienbarkeit und zahllose Zusatzfunktionen, die man sonst bloß von Smartphones kennt, überzeugen kann.

Das Artikelfoto stammt aus dem Pressebereich von Samsung

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.