Pentax XG-1 Bridge Kamera mit 52fachem Zoom. Die Ricoh Pentax ist eine bekannte Größe im Bereich der digitalen Bridge-Kameras. Nun macht der Hersteller einen weiteren Schritt nach vorn und präsentiert mit der XG-1 eine Kamera, die zwar nicht den 63fachem Zoom der Sony H400 erreicht, dafür aber trotzdem mit 52fachem Megazoom eine um 50 Prozent höhere Vergrößerungskraft als die bisherigen Modelle der Pentax X-Serie erreicht.

Die technische Basis

Wichtigstes Bauteil dieser Ricoh Pentax Bridge-Kamera ist der 16-Megapixel-CMOS-Sensor. Dieser ist rückwärtig belichtet und verbirgt sich hinter einem 52fachen optischen Zoom-Objektiv, welches eine je nach Zoomeinstellung eine maximale Blendenöffnung von F2,8 bis F5,6 erreicht. Ihre Allrounder-Qualitäten beweist die neue XG-1 durch die Brennweitenabdeckung von 24 bis 1.248 mm. Somit spielt es keine Rolle, ob mit ihr nun Sport-, Landschafts- oder Portraitaufnahmen angefertigt werden sollen. Eine ausgeklügelte Zoomtechnik sorgt zudem dafür, dass sogar 208fache Vergrößerungen drin sind. Dann müssen Sie allerdings Abstriche in Sachen Auflösung in Kauf nehmen und dürfen 4992 mm Brennweite nicht überschreiten.

Mit Bildstabilisator und HD-Camcorder

Bei solchen Zoom-Verhältnissen, kann unmöglich auf eine effiziente Bildstabilisierung verzichtet werden. Dementsprechend setzt auch Ricoh bei der Pentax XG-1 auf einen beweglichen Sensor, der Ruckler zuverlässig ausgleicht. Mit der neuen Bridge-Kamera werden auch kreative Fotografen viel Freude haben. Dafür sorgen neben elf Motivprogrammen auch ein Fisheye-Filter sowie eine HDR-Funktion. Selbstverständlich gibt es auch einen zu hundert Prozent manuellen Modus, mit dem Profis arbeiten- und Amateure ihre Technik verbessern können. Selbst wer gelegentlich Videos dreht, kann getrost auf die Pentax XG-1 zurückgreifen. Diese nimmt HD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde im H.264 auf und nutzt dabei den Autofokus mit automatischer Tracking Funktion.

Solide Hardware zum annehmbaren Preis

Ricoh präsentiert mit der Pentax XG-1 eine neue Bridge-Kamera, die vielleicht nicht gerade einen Angriff auf die Oberklasse startet, dafür aber alles mitbringt, was von einer echten Zoom-Kamera erwartet wird. Auf moderne Ausstattungsmerkmale wie GPS oder WLAN muss verzichtet werden, wofür aber Dinge wie ein 3 Zoll großes LC-Display und ein Preis von nur 300 Euro entschädigen.


Produktfoto: Pentax

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.