Nikon Coolpix W100: Bunt, kompakt und robustMit der Coolpix W100 bringt Nikon ein ganz besonderes Einsteigermodell auf den Markt: Die neue Kollektion ist nicht nur quietschbunt – fünf verschiedene Farben sind im Angebot – sondern sie hält auch einiges aus. Der Hersteller verspricht eine Wasserfestigkeit bis 10 Meter Tiefe, dazu eine Stoßresistenz bei Fallhöhen von bis zu 1,8 Metern und Kältewiderstand bis minus 10 Grad. Damit ist die neue Kompakte der Japaner geradezu ideal für Nutzer, die einen großen Teil ihrer Zeit im Freien verbringen und aktiv sind.

Gutes Preis-Leistungsverhältnis

Doch auch das Innere der Kamera kann sich sehen lassen: Der CMOS-Sensor in der 1/3 Zoll-Größe bietet eine Bildauflösung von 13 Megapixeln. Das Objektiv bringt ein kleines Zoom (3x) mit und hat eine Brennweite von 30 bis 90 Millimeter. Beim Fotografieren bleibt es dabei immer im Gehäuse, so dass Schäden durch Stöße nicht möglich sind. Einen Autofokus bietet die Nikon Coolpix W100 auch, sonderlich leistungsstark ist der aber nicht. Auch die Auflösung des LCD-Displays auf der Rückseite fällt nicht sehr üppig aus – etwa 230.000 Subpixel.

Schnappschüsse online stellen

Ohne online geht nichts mehr, das sieht auch Nikon so: Die Coolpix W100 ist mit Bluetooth und WLAN ausgerüstet und kann über SnapBridge Fotos direkt auf Social-Media-Seiten hochladen. Diese Ausstattung rundet den Outdoor-Fokus passend ab. Einige integrierte Fotofilter sorgen für coole Looks der Bilder.

Video in Full-HD

Ein Outdoor-Kamera braucht natürlich auch eine Video-Funktion: Die Nikon Coolpix W100 nimmt in Full-HD auf, der Ton dazu wird in Stereo aufgezeichnet. Ein digitaler Bildstabilisator hilft bei Bild und Video gleichermaßen. Für etwa 170 Euro bietet die neueste Coolpix gute Technik mit harter Schale.

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.