Nikon DFDer Einzug der digitalen Technik hat die Welt der Fotografie um zahllose Möglichkeiten, die zuvor undenkbar oder zumindest nur sehr schwer realisierbar waren, bereichert. Allerdings hat das Fotografieren selbst schon durch die Optik der modernen Kompaktkameras und der Bedienung via Touchscreen sehr an Charme verloren. Erfreulicherweise gibt es mittlerweile aber die Nikon DF im stilvollen Retro-Design, die unter einem zeitlos schönen Gehäuse modernste Technik verbirgt.

Nikon DF steht für zweckmäßige Schönheit respektive ästhetische Funktionalität

Die neue DF ist eine hochmoderne Spiegelreflexkamera im handlichen Vollformat, die optisch an das geradezu legendäre Design der typischen Nikon-Kleinbildkameras von früher angelegt ist. Allerdings ist direkt darauf hinzuweisen, dass die von Nikon getroffene Design-Entscheidung, die auf Anhieb vielleicht etwas gewagt anmutet, nicht alleine in Bezug auf die Ästhetik Sinn macht. Dank der altbewährten Bauweise hinterlässt die neue Nikon DF auch einen sehr hochwertigen und vor allem robusten Eindruck. Außerdem sind die vielen mechanischen Wahlräder nicht bloß dekoratives Beiwerk, die das angenehm altmodische Aussehen vervollkommnen sollen. Sie haben auch einen rein praktischen Mehrwert, zumal man mit ihnen nicht mehr zwingend auf den Bedienmonitor angewiesen ist, sondern endlich wieder wie gewohnt durch den Sucher fotografieren kann, was nicht nur bei grellen Lichtverhältnissen von unschätzbarem Wert ist. Ungeachtet dessen ist die Mechanik spürbar präzise, sodass man beim Fotografieren direkt eine taktile und geradezu intuitive Rückmeldung erhält.

Zeitlos klassischer Retro-Look trifft auf modernste Technik

Auch wenn Nikon beim Aussehen DF auf Altbewährtes setzt und dadurch sogar einen neuen Trend kreiert haben könnte, profitieren Fotografen bei der ohne Akku etwa 710 Gramm leichten Kamera dennoch von den modernsten Innovationen, die vonseiten des heutigen Technikstands machbar sind. So verfügt die DF zum Beispiel über einen hochmodernen CMOS-Sensor im FX-Vollformat mit einer effektiven Auflösung von 16,2 Megapixeln, der Fotos mit geradezu faszinierender Tiefe und beeindruckender Detailzeichnung bei denkbar geringem Bildrauschen erlaubt. Zudem verspricht die Nikon DF einen enormen Dynamikumfang und mit ISO 100 bis 12800 eine beachtliche Lichtempfindlichkeit, die sich sogar auf ISO 204800 erweitern lässt und dadurch neue Maßstäbe setzen dürfte.

Fazit

Die Nikon DF besitzt mit ihrer gelungenen Retro-Optik und der im besten Sinne altmodischen Bedienung über gerädelte Wahlräder einen ganz besonderen Charme, den andere Kameras von heute vermissen lassen. Zugleich setzt Nikon bei der DF auf modernste Technik, sodass mit ihr alle Möglichkeiten, die man von einer zeitgemäßen Kamera der absoluten Spitzenklasse erwarten darf, gegeben sind.

Das Foto stammt aus dem Pressebereich von nikon.de

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.