Bei der Panasonic Lumix DMC-FP8 hat Panasonic fast alles richtig gemacht! Richtig gut! Leider nicht ganz alles… Wir haben die ultrakompakte 12 Megapixel- Minikamera mit Bildstabilisator auf Herz und Nieren geprüft und verraten Ihnen, warum Sie die Kamera niemals gemeinsam mit einem Schokoriegel aufbewahren sollten…

Total flach! Panasonic Lumix DMC-FP8

Wenn es eine Kamera gibt, die in der Hemdtasche kaum auffällt, dann ist es garantiert die Panasonic Lumix, Modell FP8. Das Gehäuse hat gerade mal eine Tiefe von zwei Zentimetern, und das ändert sich auch nicht, wenn die Kamera aktiv ist. Denn das Objektiv ist komplett im Gehäuse verbaut. Da kommt also nix raus.

Panasonic Lumix DMC-FP8: objektiv betrachtet!

Erstaunlich, dass die Japaner es geschafft haben, in dieses ultraflache Gehäuse dennoch ein 28-128 Millimeter Objektiv mit einem richtigen Weitwinkel einzubauen. Eine beindruckende Leistung die nur durch eines geschmälert wird: einen Objektivschutz hätte Panasonic der Linse durchaus spendieren können. Denn so hat man permanent die Sorge, dass die Linse verkratzt oder verschmutzt. Sie sollten die Kamera also niemals mit der geöffneten Packung Nüsse oder dem angebrochenen Schokoriegel in der Tasche herumtragen… Die Qualität der Aufnahmen wiederum ist wirklich ausgezeichnet. Kaum Farbsäume, sehr niedriger Texturverlust, natürlich, leuchtende Farben, eine hohe Auflösung die auch bis ISO 800 kaum schwächelt. Kurzum: Die Kamera macht Bilder in top Qualität mit einer maximalen Auflösung von 4000 x 3000 Pixeln.

Panasonic Lumix DMC-FP8: Flotter Feger!

0,35 Sekunden braucht die Kamera um ein Bild zu machen, nachdem Sie den auslöser betätigt haben. Das ist zügig. Und schnell waren die Panasonic-Kameras ja schon immer. 5,5 Bilder pro Sekunde (bei voller Auflösung!) sind ein klasse Wert für eine Kamera dieser Größe und dieses Preises. Überhaupt ist es erstaunlich, was in der Lumix FP8 alles an tollen Überraschungen verbaut ist. Denn dieser Zwerg hat sogar einen überarbeiteten Power O.I.S.-Bildstabilisator der auch zittrigen Händen erlaubt, gute, unschärfenfreie Bilder zu machen.

Ein intelligenter Modus der Gesichtserkennung (bei der die Kamera sich sogar Gesichter und Namen langfristig merken kann), sowie eine Video-Funktion in HD gehören zur komfortablen Ausstattung. Im Video-Modus kann sogar der 4,6fache optische Zoom verwendet werden. ASll das bringt die Panasonic Lumix FP8 ganz weit nach Vorne in der Klasse der Ultrakompakten.

Das Display ist in Ordnung, haut uns aber auch nicht vom Hocker. Die Größe von 2,7 Zoll reicht aus und bietet eine Auflösung von 230000 Subpixeln. Doch man muss wirklich direkt frontal auf das Display schauen, um gut zu erkennen, was dort abgebildet wird. Von oben oder weiter unten betrachtet verfälscht das Display die Farben. Der Akku ist super! Bis zu 570 Aufnahmen ohne die Kamera nachladen zu müssen machen die ultrakompakte Lumix auch noch ultramobil.

Gesamturteil über Panasonic Lumix DMC-FP8

Wir sind mehr als angetan. Mit der FP8 hat Panasonic viel Hightech in ein extrem flaches Gehäuse gepackt. Erstaunlich gut arbeitet der Bildstabilisator, Akkuleistung, Bildqualität, HD-Videomodus und eine gute Ausstattung lassen uns begeistert die Fahnen der Freude schwenken. Einzig der fehlende Linsenschutz zaubert einige Runzeln auf unsere Testerstirn. Insgesamt eine prima 12 Megapixel-Kamera, mit der sich tolle Schnappschüsse machen lassen.

Technische Daten der Panasonic Lumix DMC-FP8

  • Hersteller/Modell: Panasonic Lumix DMC-FP8
  • Auflösung: 12,1 Megapixel
  • Sensor: CCD Sensor
  • Größe: 1/2,33 Zoll
  • Objektiv/Zoom: 16fach, 25-200 mm
  • Display: 2,7 Zoll Diagonale TFT, 230.000 Pixel
  • Sucher: elektronisch
  • Bildstabilisator: optisch
  • Speicher intern/extern: – /SD, SDHC, SDXC
  • Dateiformate: JPG
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1280 x 720 Pixel/30 fps
  • ISO-Empfindlichkeit: 80 – 1600
  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku
  • Sonderfunktionen: Live View, Motivprogramme, Gesichtserkennung, erweiterter Betrachtungswinkel
  • Abmessungen (B x H x T): 96 x 60 x 20 mm
  • Gewicht: ca. 151 g ohne Akku

Foto: Panasonic

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.