Retro-Digital-Kamera: Die Leica M-D Die Idee, eine hochmoderne Digital-Kamera im zeitlos klassischen Look analoger Kameras von früher auf den Markt zu bringen, ist nicht wirklich neu oder innovativ. Immerhin liegen sogenannte Retro-Kameras, die vonseiten ihrer Designs an Analog-Kameras angelehnt sind, nun schon länger im Trend. Entsprechend dazu ist die Auswahl an Retro-Kameras mittlerweile auch derart groß, dass es fast schon unmöglich geworden ist, den Überblick zu behalten. Umso wichtiger, den Fokus auf die Leica M-D zu lenken, zumal es sich bei ihr um weit mehr als um eine einfache Retro-Kamera handelt.

Hochmoderne Technik in zeitlos klassischem Design

Die Leica M-D ist trotz ihrer wohltuend altmodischen Optik eine hochmoderne Digital-Kamera der absoluten Spitzenklasse, die in ihrem stilvollen Retro-Gehäuse neuste Technologien verbirgt. Allen voran ist hierbei der hochauflösende Vollformat-CMOS-Sensor, dessen Auflösung von 5.976 x 3.992 Pixeln 24 Megapixeln entspricht. Die Lichtempfindlichkeit der M-D von Leica reicht laut Herstellerangaben von Iso 200 bis Iso 6.400, was ein wirklich sehr weit gefasstes Spektrum ist. Weiterführende Erwähnung in Bezug auf die zeitgemäßen Besonderheiten der neuen Leica M-D ist, dass sie Bilder im noch sehr jungen DNG-Format speichert.

Zukunftsweisende Rückschritte nach vorne

Wie zu Beginn bereits angemerkt, ist das Retro-Design der Leica M-D längst nicht das einzige Herausstellungsmerkmal, dass das Herz von Nostalgikern oder Fotografen der alten Schule höherschlagen lässt. So hat Leica bei der M-D zum Beispiel auf ein Display auf der Rückseite der Kamera verzichtet, um so nicht zuletzt auch die längst in Vergessenheit geratene Vorfreude auf das finale Bild wieder zurückzubringen. Ein weiterer Grund für den bewussten Displayverzicht war, dass Fotografen sich mit der Leica M-D wieder voll und ganz auf das Fotografieren konzentrieren können, ohne den fotografierten Personen noch während der Aufnahmesession fortlaufend jedes einzelne Bild zeigen zu müssen. Ein weiterer Verzicht, durch den sich die neue Retro-Kamera aus dem Hause Leica von anderen Kameras abhebt, ist unter anderem der Verzicht auf eine Videofunktion.

Fazit: Eine Kamera für Nostalgiker, die ihren Fokus auf das Wesentliche legen!

Wenn Sie nach einer stilvoll eleganten Digital-Kamera im klassischen Retro-Look suchen, bei der bewusst auf die neumodischen Features, Funktionen oder auch Spielereien herkömmlicher Digital-Kameras verzichtet wurde, sollten Sie sich unbedingt die neue Leica M-D ansehen.


Artikelbild oben dem Pressebereich der Herstellerseite unter www.leica-camera.com entnommen

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.