Sony Cyber-shot DSC-RX10 IIDie Sony Cyber-shot DSC-RX10 III ist die dritte Weiterentwicklung dieser Produktreihe – und wartet mit allerlei optimierten Features auf: Ein neuer Sensor gehörten ebenso dazu wie ein neu gerechnetes Objektiv.

 

 

 

 

Neuer Sensor samt Prozessor

Sony hat der Cyber-shot DSC-RX10 III nicht nur einen neuen Sensor mit 20,2 MP spendiert, sondern auch einen neuen Prozessor – im Team machen die beiden die Kamera erneut etwas schneller. Zweites Novum ist ein Zoomobjektiv, das man selbst in der Klasse der Premium-Bridge-Kameras durchaus als „dicken Brummer“ bezeichnen kann. Das betrifft sowohl den Durchmesser von 72 Millimetern als auch den großen Brennweitenumfang: 24 bis 600 Millimeter (Kleinbild). Die variable Lichtstärke beträgt beeindruckende 2,4 (24-Millimeter-Weitwinkel) bis 4,0 (600 Millimeter Tele), was den großen Durchmesser des Objektivs aus dem Hause Carl Zeiss erklärt. Das Objektiv besitzt drei Einstellringe für Blende, Fokus und Zoom. Die Kamera bringt knapp über ein Kilogramm auf die Waage, und von der Größe nimmt sie es durchaus mit der einen oder anderen DSLR locker auf, was ebenfalls der Objektivgröße geschuldet ist. Was die Ergonomie anbetrifft, kann das Gehäuse samt Griff trotz der Größe punkten – beim Schutz vor Spritzwasser allerdings nicht.

Zahlreiche Bedienelemente

Die Cyber-shot DSC-RX10 III besitzt sowohl am Objektiv als auch am Kamerabody viele Bedienelemente – vom Belichtungskorrekturrad über freie belegbare Tasten, wie man sie auch von anderen Sony-Kameras kennt, bis hin zu Daumenrädern zur Schnelleinstellung auf der Kamerarückseite. Das schwenkbare Drei-Zoll-LCD-Display besitzt 1.228.800 Punkte, und der eingebaute XGA-OLED-Sucher wartet mit einer hohen Auflösung von 2,35 MP auf. Der elektronische Verschluss der DSC-RX10 III erlaubt nun auch Aufnahmen bei besonders viel Gegenlicht. Zudem ist die Kamera mit HD und 4K sowie maximal 100 Mbit/Sekunde (XVAC S) videotauglich und besitzt eine Standbildfunktion. Es gibt zahlreiche Schnittstellen für die verschiedensten Anwendungen: ein Gewinde für den guten alten mechanischen Fernauslöser, einen Mikroeingang, einen Kopfhörerausgang, eine Micro-HDMI-Schnittstelle und eine Micro-USB-Schnittstelle. Sie dient auch zum Laden des Li-Ion-Akkus, der bei Verwendung des Suchers für bis zu 370 Aufnahmen Strom liefern soll. Alles in allem ist die Sony Cyber-shot DSC-RX10 III eine Bridge-Kamera der neuesten Generation, die qualitativ durchaus an D-SLRS-Kameras heranreicht und mit vielen nützlichen Features punktet.

Bild: Herstellerfoto (Pressefoto von Sony)

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.