Der Artikel stellt die neue WG-30 von Ricoh vor. Dass Action-Kameras einen Markt haben, ist nicht erst seit heute bekannt und auch Ricoh ist in diesem Segment gut vertreten. So hat es kein Jahr gedauert, bis die WG-20 einen offiziellen Nachfolger bekommen hat. Dabei handelt es sich um die WG-30, welche nun nicht mehr über ein integriertes GPS-Modul verfügt, dafür aber ganz andere positive Eigenschaften an den Tag legt.






Bessere Fotos und HD-Videos in 1080p

Ricoh hat seiner Action-Kamera nicht nur ein kleines Upgrade verpasst, sondern die WG-30 deutlich besser aufgestellt als die WG-20. Das zeigt sich schon am Beispiel des neuen BSI-CMOS-Sensors mit 16 Megapixeln. Dieser soll für ein geringeres Bildrauschen sorgen und ist zudem auch deutlich schneller als der CCD-Sensor im Vorgänger-Modell. Die verbaute BSI-Technologie hat weitere Vorteile: Das Bildsignal kann ohne Leistungsverlust digitalisiert werden. Dies hat zur Folge, dass mit der Action-Kamera von Ricoh endlich auch Videos in Full HD (1080 p) mit 30 Bildern pro Sekunde aufgezeichnet werden können. Auf der SD-Speicherkarte sind die Daten dann im H.264-Format komprimiert. Natürlich können Sie auch schnellere SDHC- oder SDXC-Karten einlegen.

Mit optischem Zoom und WLAN-Option

Interessant für eine Sport- oder Action-Kamera ist der optische Fünffachzoom mit einem Brennweitenbereich von 28 bis 140 mm. Das innenliegende Objekiv erinnert in seiner Konstruktion an ein Periskop, so dass bewegliche Teile nicht aus der Kamera heraus fahren. Leider hat Ricoh nicht an einen mechanischen Bildstabilisator gedacht, so dass hier allein die Software für möglichst unverwackelte Bilder sorgen muss. Der Makro-Modus hingegen liefert keine Schwächen. Dieser fokussiert schon ab einem Zentimeter Abstand.

Technik-Freunde werden sich wahrscheinlich für die 30 Euro teurere Version entscheiden. Diese nennt sich WG-30W und verfügt über ein WLAN-Modul, das Bilder und Videos als Datei überträgt oder einfach Live-Bilder an Smartphones und Tablets sendet.

Mit echtem Display zum fairen Preis

Die Ricoh WG-30 ist eine waschechte Outdoor-Kamera und trotzt Wassertiefen von bis 12 Meter, Frost und Stürzen mit 100 kg physischer Belastung. Trotzdem kommt sie mit einem 2,7 Zoll großen QVGA-Display und das ab 250 Euro. Etwas teurer ist hingegen die WLAN-Variante, welche sich auch farblich von seinem Schwestermodell abgrenzt sprich in Orange und Grau auf den Markt kommt.


Artikelbild: ricoh-imaging.de

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.