Panasonic_DMC-FZ48_digitalkamera foto panasonic-1Noch schärfere Bilder durch eine neue Optik – das verspricht die neue Bridge-Kamera von Panasonic. Die Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera ist der Nachfolger der FZ45. Digital Kamera Vergleiche sagt, was sich verändert hat bei dem neuen Fotoapparat.

Die Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera kommt demnächst auf den Markt mit einem UVP von 399 Euro. Gut 100 Euro mehr, als der Vorgänger kostet. Beim neuen Fotoapparat setzt der Hersteller auf einen niedriger aufgelösten Bildsensor, denn statt 14 gibts jetzt “nur noch” 12 Megapixel. Wurde aber auch nötig, denn bei der FZ 45 wurden ein starkes Bildrauschen und Farbfehler bei schlechten Lichtverhältnissen im Test beklagt. Also: Runter mit der Auflösung, rauf mit dem Objektiv. Denn die neue Leica-Optik hat 14 Linsenelemente mit einer speziellen Nano-Beschichtung, die weniger Reflexe erzeugen soll. Mit dieser Konstruktion kann die Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera einen Brennweitenumfang von 25-600 Millimeter abdecken, die größte fotografische Blende ist f2.8.

Die Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera – schneller

Auch beim Bildsensor und der Elektronik wurde am Tempo gedreht: So ist das Autofocus – welches aufgrund der Kontraste scharf stellt – laut Hersteller 35 Prozent schneller geworden. Gut für Schnappschüsse. Bei der Serienbildgeschwindigkeit reichts jetzt für 3,7 Fotos pro Sekunde in voller Auflösung. Gut für Profis ist auch die Möglichkeit, mit Zeit- oder Blendenautomatik bei der Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera zu arbeiten. Dazu kommt ein elektronischer Sucher, der 100 Prozent des Bildfeldes zeigt. Darunter sitzt der Monitor, der mit 460000 Bildpunkten eine über dem Durchschnitt liegende Auflösung hat.

Optischer Bildstabilisator – die Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera

Gegen verwackelte Bilder sorgt der optische Bildstabilisator, der im Videomodus noch mit einer ISO-Steuerung kombiniert wird. Dabei werden die Filme in Stereo mit einer Auflösung von 1920 x 180 aufgezeichnet. Die können entweder im AVCHD-Format oder in MPEG 3 aufgenommen werden. Wer will, kann auch 3D Fotos mit der Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera machen. Auch beliebte Optionen wie die Gesichtserkennung und eine Belichtungsreihen-Automatik sind dabei. Dazu kann man die Gesichtshaut retuschen und mit Kreativfiltern arbeiten. Dazu kommt noch eine Dynamikoptimierung und die Rote-Augen-Reduzierung.

Eindruck von der Panasonic DMC-FZ48EG Digitalkamera

Der Hersteller hat offenbar versucht, die Schwächen des Vorgängers auszumerzen. Die dafür eingesetzten Mittel klingen gut.

  • Hersteller: Panasonic
  • Modell: Lumix DMC-FZ48EG-K Digitalkamera
  • Auflösung: 12 Megapixel
  • Sensor: CCD, 1/2,33
  • Objektiv/Zoom: 25 – 600 mm, 24fach optisch, f 2,8
  • Display: 3 Zoll Diagonale LCD, 460 000 Pixel
  • Sucher: elektronisch
  • Bildstabilisator: optisch
  • Speicher intern/extern: 70 MB/ SD, SDHC, SDXC
  • Dateiformate: JPG
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1920 x 1080 (AVCHD lite
  • ISO-Empfindlichkeit: 100 – 6400
  • Stromversorgung: LiIon-Akku
  • Sonderfunktionen: Stereo-Mikro, HDMI, 3 D Bilder, komplett manuelle Vorgaben, 3,7 Serienbilder pro Sekunde, Panorama Assistent,
  • Abmessungen (B x H x T): 120,3 x 79,8 x 91,9 mm
  • Gewicht: ca. 454 g ohne Akku

Kommentare sind geschlossen.