Zwei neue Superzoom-Modelle von Canon: PowerShot SX540 HS und SX420 IS Von Canon kommen zwei neue Modelle der kompakten SX-Superzoomserie: Die Canon SX540 HS bietet ein optisches 50-fach-Zoom von 24 bis 1.200 Millimeter (umgerechnet auf Kleinbild-Format), das etwas günstigere Schwestermodell SX420 IS kommt mit einem 42-fach-Zoom von 24 bis 1.008 Millimeter. Weiterer Unterschied: Die SX520 HS ist mit einem 20-Megapixel-CMOS-Sensor und Digic-6-Bildprozessor ausgerüstet, die SX420 IS besitzt dagegen einen 20-Megapixel-CCD-Sensor und einen Digic-4+-Bildprozessor. Beide Kameras sind mit einem Bildstabilisator ausgestattet.

SX540 HS: Besserer Sensor, schnellerer Prozessor

Bei der SX540 HS wurde im Vergleich zum Vorgänger SX530 HS ein höher auflösender Bildsensor und ein schnellerer Bildprozessor verbaut. Im Serienbildmodus werden nun laut Hersteller 5,9 Bilder pro Sekunde erreicht, bei eingeschalteter Autofokusfunkton kommt die Kamera noch auf 4,4 Bilder in der Sekunde. Die Auflösung beim rückwärtigen, 3 Zoll (7,5 Zentimeter) großen Monitor beträgt 461.000 Bildpunkte. Per WLAN und dem Funkstandard NFC können die Fotos drahtlos geteilt werden, mit einer entsprechenden App lässt sich die Kamera auch per Smartphone steuern. Videos filmt die SX540 HS in Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Bildpunkte) mit 60 Bildern pro Sekunde. Der Smart-Auto-Aufnahmemodus umfasst 58 Motivprogramme, weiterhin bietet das Gerät Programm-, Zeit- und Blendenautomatik sowie die Möglichkeit der manuellen Belichtung.

SX420 IS: Größerer Zoombereich und WLAN

Die SX420 IS besitzt im Vergleich zum Vorläufer SX410 IS einen größeren Zoombereich. Auch die SX420 IS hat WLAN- und NFC-Funktionalitäten. Der 3 Zoll (7,5-Zentimeter) große Bildschirm löst mit 230.000 Bildpunkten auf. Maximale Video-Auflösung bei der SX420 IS ist HD (1.280 x 720 Bildpunkte), bei 25 Bildern pro Sekunde. Auch dieses Modell besitzt eine Szenenerkennung mit automatischer Auswahl, allerdings nur bei 32 Motivprogrammen.

Die PowerShot SX420 IS soll in diesen Tagen in den Läden stehen, der Preis wird von Canon mit 265 Euro angegeben. Im März soll dann die SX540 HS folgen, hier liegt der Preis bei 369 Euro.


Bild oben aus dem Pressebereich von canon.com

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.