Canon EOS M10 mit 15-45mm-Setobjektiv: Spiegellose für EinsteigerSie stellt einen günstigen Einstieg ins spiegellose Fotografieren dar: Die neue EOS M10 des Herstellers Canon. Das Einstiegsmodell ins neue spiegellose EOS-System schlägt mit ungefähr 500 Euro zu Buche. Dafür sind ein optischer Bildstabilisator, ein weitwinkelstarkes, kompaktes Zoom und ein Hybrid-Autofokus mit an Bord.


Manuelle oder halbautomatische Belichtung und „Kreativ-Assistent“

Die in schwarz oder silbern erhältliche EOS M10 erlaubt dem Fotografen mehre Belichtungsfunktionen: Im manuellen Modus kann er aktiv Einfluss auf Zeit und Blende nehmen. Weniger erfahrenen Usern steht ein „Kreativ-Assistent“ zur Verfügung, der Hilfestellung bei der manuellen Steuerung bietet. Die wenigen Bedienelemente selbst sind spartanisch-puristisch gehalten, und über ein als Touchscreen konzipiertes Display kann man im Menü die Kamera seinen eigenen fotografischen Präferenzen anpassen. Das Display kommt dabei mit 1,04 Millionen Pixeln daher. Zu den weiteren Features der M10 gehören WLAN und NFC zur kabellosen Übertragung der Aufnahmen in externe Speichermedien und eine App, die die Fernbedienung der Kamera ermöglicht.
Auch ein Pop-up-Blitz ist mit dabei, einen Blitzschuh lässt die Kamera allerdings vermissen.

18 MP, APS-C und Hybrid-Autofokus

Der APS-C Sensor der Kamera besitzt 18 Megapixel und arbeitet mit einem gegenüber dem Vorgängermodell verbesserten Hybrid-Autofokus mit 49 Messpunkten zusammen, der schnell feinjustiert. Ein Digic-6-Bildprozessor sorgt für schnelle Reaktionszeiten sowie eine für diese Preisklasse beeindruckende Bildqualität, die die vieler Smartphone-Kameras übertrifft.
Das durch einen Einfahr-Mechanismus besonders handliche Set-Objektiv ist mit nur 120g besonders leicht. Mit einer kleinbildäquivalenten Brennweite von 24 – 72mm ist das EF-M 15-45mm 1:3,5-6,3 IS STM sehr weitwinkelorientiert, hat aber einen Bildstabilisator. Für die hohe Abbildungsqualität sorgen drei asphärische Linsen, und die Blendenlichtstärken von f3.5 bis f6.3 dürft den meisten Lichtsituationen genügen. Der Fokusmotor arbeitet fast geräuschlos, was Situationen entgegenkommt, wo der Fotograf diskret agieren muss. Das Objektiv ist zurzeit nur als Set mit der Kamera erhältlich.


Bild oben aus dem Pressebereich von canon.de

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.