Fujifilm X-T2 – Die Beste unter den SpiegellosenDie Fujifilm X-T2 ist das Spitzenmodell unter den Systemkameras. Sie überzeugt mit einer sehr hohen Bildqualität und einer hohen Geschwindigkeit. Die DSLM (Systemkamera, engl. für „digital single lens mirrorless“) merzt somit den letzten Nachteil gegenüber Spiegelreflexkameras aus. Die X-T2 ist nun in der Lage, auch bewegliche Motive zu fotografieren, wie zum Beispiel fahrende Autos oder spielende Kinder.

Hochwertiger Sensor und schneller Prozessor

Die verbauten Komponenten sind für die brillanten Bilder der Fujifilm X-T2 verantwortlich. Der Bildsensor X-Trans CMOS III mit 24 Megapixeln erzeugt mit dem X Prozessor Pro sehr hochwertige Bilder, die man von einer kompakten Systemkamera nicht erwarten würde. Durch den Prozessor wurden die Reaktions- und Verarbeitungszeiten im Vergleich zum Vorgängermodell Fujifilm X-T1 nochmals erheblich verkürzt.

Neben diesen Features bietet die DSLM ein großes Paket an Allround-Fähigkeiten, welche ein großes Publikum ansprechen soll. Das hochauflösende OLED-Display mit 2,36 Millionen Bildpunkten kann selbst die mit der Kamera aufgenommenen 4K-Videos abspielen. Wahlweise können Videos in 4K-Qualitaet mit 30 p, 25 p oder 24 p aufgezeichnet werden. Das integrierte Mikrofon liefert ebenso ein hochwertige Sprachqualität.

Robuster Alleskönner

Das Nachfolgemodell der beliebten Fujifilm X-T1 ist äußerlich schlicht im 80er-Jahre-Design gehalten. Das Gehäuse ist robust, durch die optimierte Ergonomie lässt sich die Kamera einwandfrei bedienen. Das Case aus einer speziellen Magnesiumlegierung schützt die hochwertige Hardware gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser. Der Sensor ist erstmals mit Leitungen aus Kupfer verdrahtet und bietet somit mehr Performance und geringeres Rauschen als vergleichbare Sensoren in der DSLM-Kategorie.

Ein weiteres Highlight ist die hohe Anzahl der Phasen-Autofokus-Punkte. Es stehen 325 Fokuspunkte zur Verfügung, welche einzeln ausgewählt werden können. Die Geschwindigkeit der Systemkamera ist sehr hoch. In 0,3 Sekunden ist die Kamera betriebsbereit und die Verzögerung beim Auslösen beträgt lediglich 0,045 Sekunden.

Zahlreiche Allround-Fähigkeiten ermöglichen breites Einsatzgebiet

Die Systemkamera eignet sich durch ihr beeindruckendes Fähigkeitspaket für beinahe jede Anwendung. Die Videoaufnahmen sind mehr als passabel im 4K-Format, die Bilder gelingen auch mit nur wenig Übung. Das robuste Gehäuse und das verhältnismäßig geringe Gewicht von 500 Gramm machen die Kamera zur idealen Reisekamera.

Jedoch ist der Preis auch angesichts der hochwertigen Hardware hoch, sodass sich die Anschaffung erst lohnt, wenn man sich für Photographie begeistert. Die Kamera spricht sowohl Laien als auch Profis an, sie erreicht beim Handling und bei der Leistung das Spitzenniveau und macht viel Spaß.

 

Fotoquelle: FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH 

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.