ricoh_gr-2-digitalkamera
Bei den kompakten Digitalkameras gibt es auch Fotoapparate, die Profi-Ansprüche befriedigen sollen. Dazu gehört die Ricoh GR 2 Digitalkamera. Sie hat nur eine feste Brennweite mit einem digitalen Zoom. Damit soll die Bildqualität insgesamt besser werden.

Und das scheint auch zu funktionieren. In Tests schnitt die Ricoh GR 2 Digitalkamera mit der Durchschnittsnote von 1,9 ab. Für das fotomagazin ist sie “sehr gut”. Besonders die überdurchschnittliche Bildqualität überzeugt die Tester. Für COLORFOTO ist die Ricoh GR 2 Digitalkamera ein “Kauftipp”. Diese Fachleute zeigen sich vom Dynamikumfang mit 9,5 Blenden überzeugt. Auch FotoDigital lobt die “professionelle Bildqualität”. Kritisiert wird der fehlende Bildstabilisator und die langsame Speicherung im “RAW”-Format.

Die Ricoh GR 2 Digitalkamera kann auch das RAW-Format

Das RAW-Format ist für Profis die Möglichkeit, die Bilder ohne Komprimierung und Qualitätsverlust abzuspeichern. Sozusagen die rohe (eng. raw) Originalaufnahme mit allen Informationen. Und damit steht die Ricoh GR 2 Digitalkamera ziemlich allein auf weiter Flur, denn viele kompakte Kameras speichern gleich in JPEG ab. Gerade die Kombination zwischen 10 Megapixeln Auflösung und der Festbrennweite von 28 Millimetern ist ein Garant für die exzellente Aufnahme von Fotos in Profiqualität. Weil bei einem Zoom-Objektiv, das eine größere Brennweite abbildet, immer ein Kompromiss zwischen Bildwiedergabe auf dem Bildsensor und der Flexibilität gefunden werden muss. Die Ricoh GR 2 Digitalkamera unterstreicht ihren Profi-Anspruch auch noch mit dem magnesiumbeschichteten Gehäuse, welches als sehr stoßfest und wasserdicht gilt. Und das 28 Millimeter Weitwinkelobjektiv zeichnet sich durch einen hervorragenden Kontrast und eine sehr geringe perspektivische Verzeichnung aus. Die Blende reicht von 2.4 bis 11.

Die Ricoh GR 2 Digitalkamera hat eine eingebaute Wasserwaage

Praktisch auch für die anspruchsvolle Fotografie: Die Ricoh GR 2 Digitalkamera hat eine eingebaute Wasserwaage. Damit wird auf dem 2,7 Zoll Monitor angezeigt, wenn das zu fotografierende Objekt genau gerade im Bild ist. Auch die Focustiefe wird bei der Ricoh GR 2 Digitalkamera bei manuellen Vorwahlen angezeigt. Und diese manuellen Einstellungen sind auf Profis abgestellt: Belichtung, Belichtungsspeicher, und die Möglichkeit, wie mit einer Mittelformatkamera im 6 x 6 Format zu fotografieren. Und Profis wissen den ausklappbaren optischen Sucher an der Ricoh GR 2 Digitalkamera zu schätzen. Schön, dass dieses Profi-Gerät nur 2,5 Millimeter tief ist und mit seinem Gehäuse aus Druckgussmagnesium leicht und dennoch stabil ist. Mit zwei Konvertern kann die optische Brennweite entweder um 21 Millimeter oder auf 40 Millimeter ergänzt werden. Trotzdem nimmt sie auch ein paar der Vorteile der modernen Kameras mit: Zum Beispiel die Aufzeichnung von VGA-Videos.

Urteil über die Ricoh GR 2 Digitalkamera

Diese kompakte Digitalkameras ist nur für Profis oder anspruchsvolle Hobbyfotografen. Die Ricoh GR 2 Digitalkamera entspricht einer klassischen analogen Kleinbildkamera im High-End Bereich. Wer sich eher als Schnappschuss-Knipser versteht, für den sind die Möglichlichkeiten der Ricoh GR 2 Digitalkamera zu begrenzt.

Technische Details der Ricoh GR 2 Digitalkamera

Bildsensor: 1/1,75 Zoll
Auflösung: 10 Megapixel
Objektiv/Zoom: 28 mm/kein optisches Zoom
Display: 2,7 Zoll, 230000 Pixel
ISO: 80 – 1600
Video: 640 x 480 /15 fps
Dateiformate: JPG, RAW
Speicher: 54 MB intern/SD, SDHC, MMC
Abmessungen: 107 x 58 x 25 mm
Gewicht: 168 g

Mehr von Ricoh Digitalkameras

Kommentare sind geschlossen.