Nikon S3000 Digitalkamera (Foto: Nikon)Flach, stylish, günstig. Die Nikon S3000 Digitalkamera sieht nach einem unkomplizierten Begleiter für schnelle, einfache Fotos aus. Doch wie gut ist die Performance? Das sagen erste Tests über die Nikon S3000 Digitalkamera. Digitalkamera Vergleiche sagt, was dabei rumkam.

Für aktuell etwas über 100 Euro gibts die Nikon S3000 Digitalkamera im Online-Shop oder bei den Händlern. Dafür gibts einen Fotoapparat mit 27 – 108 mm Brennweite, 12 Megapixeln Auflösung und einen Monitor mit 2,7 Zoll Größe. Alles Klassenstandard – bis auf den fehlenden optischen Bildstabilisator. Im aktuellen Heft der Stiftung Warentest vom September 2010 gabs die Note 2,9. Dabei wurden die brillianten Farben der Fotos der Nikon S3000 Digitalkamera gelobt. Auch im Sehtest wurde die Bilder gelobt. Wenn man sich die Fotos aus der Nikon S3000 Digitalkamera allerdings auf dem Monitor in der Vergrößerung anschaut, dann eine nicht so gute Überraschung: Bildrauschen, Detailverlust.

Die Nikon S3000 Digitalkamera – Probleme bei höherer Lichtempfindlichkeit

Je höher die Kamera die Lichtempfindlichkeit ISO stellt,weil das Tageslicht schwindet, umso mehr Probleme gibt es: Schon bei ISO 80 fehlt es an Schärfe, bis ISO 200 ist das aber noch in Ordnung. Ab ISO 400, so c-net, wird das Bildrauschen mit der Nikon S3000 Digitalkamera sehr deutlich, und auch Details werden durch die Rauschunterdrückung entfernt. Da gibts nur eins: In der Programmoption der Nikon S3000 Digitalkamera die ISO-Zahl auf maximal 200 begrenzen, um eine ordentliche Fotoqualität zu erhalten.

Schnell – die Nikon S3000 Digitalkamera

Dafür stimmt die Auslöseverzögerung: Bei guten Lichtverhältnissen ist das Foto nach 0,4 Sekunden im Kasten. Nicht so toll dabei ist allerdings das Autofocus, da es teilweise mehrere Anläufe braucht, um endlich scharfzustellen. Auch die Optik der Nikon S3000 Digitalkamera neigt im Weitwinkel zu einer tonnenförmigen Verzeichnung, die laut c-net nicht gleichmäßig auftritt, sondern auch noch Linksdrall hat. Dafür funktionieren – wichtig für eine Einsteiger-Digicam – die Portraiteinstellungen wie Haut-Weichzeichner oder Gesichtserkenner sehr gut bei der Nikon S3000 Digitalkamera. Die Bedienung wirft keine Fragen auf, und im Makro-Modus werden alle Details scharf abgebildet.

Urteil über die Nikon S3000 Digitalkamera

Schwächen im Detail. Aber im Bereich der 100 Euro Digicams dürfte die Nikon S3000 Digitalkamera dennoch gut genug sein. Zumindestens für Fotos bis maximal 10 x 15 cm Größe.

Technische Daten der Nikon Coolpix S3000 Digitalkamera

  • Hersteller/Modell: Nikon Coolpix S3000 Digitalkamera
  • Auflösung: 12 Megapixel
  • Sensor: CCD, Größe: 1/2,3 Zoll
  • Objektiv/Zoom: 4fach, 27-108 mm
  • Display: 2,7 Zoll Diagonale , 230000 Pixel
  • Sucher: kein
  • Bildstabilisator: digital
  • Speicher intern/extern: 45 MB/SD
  • Dateiformate: JPG
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 640 x 480 Pixel/30fps
  • ISO-Empfindlichkeit: 80 – 3200
  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku
  • Sonderfunktionen: Stereo-Mikro, Live View, Touchscreen Monitor, Motivprogramme, Gesichtserkennung
  • Abmessungen (B x H x T): 55,9 x 94,3 x 19,0 mm
  • Gewicht: ca. 116 g mit Akku

Kommentare sind geschlossen.