Flachste Kompaktkamera der Welt! Mit diesem Superlativ stellt Nikon seine neueste Digitalkamera Coolpix S8000 vor. Und wahrhaftig, die kleine Kamera kommt sehr elegant und stylisch daher. Bei Profis sind Nikon-Kameras nach wie vor das non plus ultra. Die sogenannten SLR-Kameras (Single Lens Reflex) genießen einen hervorragenden Ruf. Kein Wunder. In Sachen Bildschärfe und Qualität hat Nikon über viele Jahre die Spitzenposition eingenommen.

Im Bereich der Kompaktkameras konnte Nikon bislang nicht so überzeugen wie im Bereich der Spiegelreflexkameras. Das neue 14 Megapixel-Modell Nikon Coolpix S8000 soll das ändern. Im handlichen Reisezoom-Format ist sie mit HD-Videofunktion und zehnfachem optischem Zoom ausgestattet. Was kann die kleine Coolpix?

Licht und Schatten

Die Nikon Coolpix S8000 ist wirklich klein und handlich, passt gut in die Hemdtasche. Auch der Preis stimmt. Mit 250 Euro ist sie eine günstige Digitalkamera in diesem Segment. Dafür wurde auf einen manuellen Modus verzichtet. Das heißt: Die Kamera richtet sich eher an Nutzer, die schnell und einfach Bilder machen wollen und darauf verzichten können, Blende und Belichtungszeig selbst einzustellen. Stattdessen hat die Coolpix S8000 einen sogenannten „Kreativregler“ Helligkeit, Farbsättigung und Farbton passen Sie mithilfe eines Multifunktionswählrads an.

Zudem besitzt die Coolpix keinen Sucher. Dafür aber ein tolles 3 Zoll Display mit einer 921.000 Bildpunkten. Auch von größerer Entfernung betrachtet ist das Bild also gut zu erkennen und messerschaft.

Zoom der Nikon Coolpix S8000

Als Reisebegleiter eignet sich die Coolpix S8000 schon wegen des gut ausgestatteten, zehnfachen optischen Zooms mit einem Brennweitenbereich von 30 bis 300 Millimetern. Das reicht nicht an die Spitzengruppe der Reisezoom-Kameras heran, ist aber wirklich ordentlich, zumal die Bildqualität überzeugen kann. Ab ISO 400 macht sich leichtes Bildrauschen bemerkbar, das im höheren ISO-Bereich (bis maximal 3200) dazu führt, dass Aufnahmen eigentlich keinen rechten Sinn mehr machen.

Weiteres Manko: Bei Kunstlicht kann es vorkommen, dass der Weißabgleich nicht perfekt arbeitet. Das lässt sich zwar in der Bildnachbearbeitung weitgehend ausgleichen, kostet den Nutzer aber Zeit. Der gute Nikon-Bildstabilisator sorgt dafür, dass auch im höheren Zoombereich die Bilder nicht verwackeln. Und eine wirklich gelungene Ergänzung ist der 1cm Makromodus, der es ermöglicht, „ganz nah dran zu sein“!

Ausstattung

Wie auch die Panasonic Lumix DMC-TZ10 kann die Coolpix S8000 mit einer HD-Videofunktion aufwarten. Mit einem Stereomikrofon ausgestattet nimmt sie dabei Umgebungsgeräusche auf und filmt mit 24 Bildern pro Sekunde (TV-Qualität) mit 720p. Gut, für so einen Kamerazwerg. Gezoomt werden kann im Videomodus allerdings nur digital, was im Grenzbereich auf Kosten der Bildschärfe gehen kann.

Das Menü ist leicht verständlich und recht übersichtlich. Kein Wunder, schließlich fehlen manuelle Aufnahme-Modi. Mit nur 0,39 Sekunden Auslöseverzögerung ist die Nikon Coolpix S8000 absolut schnappschuss-tauglich. Das sind Werte, die beeindrucken. Auch nach dem Einschalten dauert es gerade mal 1.3 Sekunden, bis die Kamera sich „bereit“ meldet. Etwas länger dauert es allerdings, bis der Zoom auch anspringt.

Fazit Nikon Coolpix S8000

Klein, kompakt, schnell, scharf und mit einem sehr guten Display ausgestattet ist die Coolpix S8000 ein perfekter Reisebegleiter für Schnappschuss-Fotografen und alle, die es gerne komfortabel haben, dabei auf eigenen Wahlmöglichkeiten bei der Bilderstellung verzichten können. Die Akkuleistung ist – mit im Schnitt 200 aufnahmen pro Akkuladung – durchschnittlich, hier macht sich das sehr handliche Format bemerkbar. Insgesamt legt Nikon mit der Coolpix S8000 eine recht gute und vor allem günstige Einsteiger-Kamera vor, die gut mithalten kann im Segment der Reisezoom-Modelle.

Technische Daten der Nikon Coolpix S8000

  • Hersteller/Modell: Nikon Coolpix S8000 Digitalkamera
  • Auflösung: 14,2 Megapixel
  • Sensor: CCD-Sensor (1/2,3-Zoll)
  • Objektiv/Zoom: 30 – 300 mm / 10x optischer Zoom
  • Display: 7,5 cm LC-Display (921.000 Pixel)
  • Sucher: kein
  • Bildstabilisator: optisch
  • Speicher intern/extern: 32 MB / SD-Speicherkarten
  • Dateiformate: JPG
  • ISO-Empfindlichkeit: 100 – 3200
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1280 x 720 Pixel/30fps
  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku
  • Sonderfunktionen: Stereo-Mikro, HD Videoaufnahme, Manuelle Programme
  • Abmessungen (B x H x T): 103,0 x 57,0 x 27,3 mm
  • Gewicht: ca. 183 g

Foto: Nikon

Kommentare sind geschlossen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.