Fujifilm Finepix F600 EXR Digitalkamera foto fujifilmMit einer sehr praktischen Kamera für Unterwegs trumpft Fujifilm mit der F600EXR auf: Mit dem eingebauten GPS-Sensor zeigt sie immer genau, wo das Bild gemacht wurde. Ob auch die Bildqualität dieser Reise-Zoom-Kamera da hinterherkommt, darüber schreibt Digital Kamera Vergleiche.

Die Fujifilm Finepix F600 Digitalkamera holte im aktuellen Test der Stiftung Warentest im Februar 2012 den fünften Platz. Eine gute Leistung, weil sich gleich vier Kameras auf dem ersten Platz tummeln. Mit einer Note von 2,4 und einer “guten” Bildqualität hat sie durchaus ihre Vorteile. Der Autofocus ist schnell bei der Sache, und auch der eingebaute Akku hält ziemlich lange durch. Auch die chromatische Abberation – also die Farbsäume – werden von der eingebauten Elektronik beseitigt. Die greift auch ein, wenn der Bildsensor zu Farbrauschen bei niedrigen ISO-Werten neigt. Dabei wirken die Farben der Fujifilm Finepix F600 Digitalkamera auf den Fotos sehr natürlich.

Die Fujifilm Finepix F600 Digitalkamera – das Bildrauschen

Leider setzt das Farbrauschen schon bei niedrigen ISO-Werten ein, so dass die Elektronik eingreifen muss. Ferner sind die Details auf den Bildern deshalb nicht sehr ausgeprägt. Dafür bietet das Objektiv mit einem Zoombereich von 24 bis 360 Millimeter eine recht geringe Verzeichnung. Auch der eingebaute Bildstabilisator arbeitet bei langen Brennweiten bei der Fujifilm Finepix F600 Digitalkamera sehr zuverlässig. Schön für anspruchsvolle Fotografen: Sie bieten neben Zeit- und Blendenautomatik auch die Möglichkeit, komplett manuelle Einstellungen zu wählen. Dabei werden drei Blenden-Stufen geboten.

Unübersichtlich – die Fujifilm Finepix F600 EXR Digitalkamera

Nicht so prall ist die Bedienung, denn die Menustruktur der Fujifilm Finepix F600 EXR ist doch etwas unübersichtlich geraten. Dafür ist die GPS-Funktion insgesamt gelungen, denn hier zeigt das Programm auch Sehenswürdigkeiten in der Umgebung oder auf dem Sucher an. Die Full HD-Videofuntion ist durchaus ordentlich, doch schnelle Schwenks sind sichtbar. Wenn man hier die Autofocus aktiviert oder das optische Zoom, sind die Geräusche auf der Aufnahme zu hören.

Urteil über die Fujifilm Finepix F600 EXR Digitalkamera

Eine gelungene Reisezoom-Kamera mit einer durchaus brauchbaren Fotoqualität und Schnappschusstauglichkeit. Die Durchschnittsnote “gut” ist redlich verdient.

Pluspunkte
guter Bildstabilisator
gute Bildqualität
ordentliches Full HD Video mit optischem Zoom und AF
gute GPS-Funktionen

Minuspunkte
Rauschunterdrückung kostet Details
Zoommotor im Video hörbar
gewöhnungsbedürftige Bedienung

Technische Daten der Fuji Finepix F600EXR Digitalkamera

  • Hersteller/Modell:Fuji Finepix F600 EXR Digitalkamera
  • Auflösung: 16 Megapixel
  • Sensor: C-Mos, Größe: 1/2 Zoll
  • Objektiv/Zoom: f3,5, 15fach, 24- 360 mm
  • Display: 3 Zoll Diagonale TFT, 460000 Pixel,
  • Sucher:kein
  • Bildstabilisator: CCD-Shift
  • Speicher intern/extern:33 MB/SD; SDHC, SDHX
  • Dateiformate: JPG, RAW
  • Video (Auflösung/Bilder pro Sekunde): 1920 x 1080 Pixel/30 fps
  • ISO-Empfindlichkeit: 100 – 3.200
  • Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku
  • Sonderfunktionen: Stereo-Mikro, Live View, Motivprogramme, GPS, Gesichtserkennung, Haustier-Gesichtserkennung, 360 Grad Panorama, 8 Bilder pro Sekunde
  • Abmessungen (B x H x T): 103,5 (B) × 62,5 (H) × 32,6 (T) mm
  • Gewicht: ca. 201 g ohne Akku

Kommentare sind geschlossen.